29 JANUARY – 5 FEBRUARY 2023

BRUSSELS EXPO | HEYSEL

#stayconnected
#beinspired
#loveart

ARTWORKS

Additional artworks will be shown on 27/01/2021 !

CONTACT

Antwerp

Cockerillkaai 16

BE-2000 Antwerp

m. +32 (0)477 33 74 61

jos.jamar@pandora.be | www.galeriejamar.be

ABOUT

In der zeitgenössischen Kunst gibt es kaum abgegrenzte Stile oder Strömungen. Die Vermischung der Genres hat dazu geführt, dass die bekannten „-ismen“ des letzten Jahrhunderts nicht mehr ausreichen. Der Übergang von der modernen zur zeitgenössischen Kunst hat eine künstlerische Landschaft hervorgebracht, die von Überschneidungen und Wiederbelebungen geprägt ist. Als Galerist sammelte Jos Jamar seit jeher Arbeiten von Übergangskünstlern wie Léon Spilliaert, James Ensor, Marcel Broodthaers und Pierre Alechinsky. Aber auch Panamarenko, Jan Fabre und Jef Geys haben die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst jeweils auf ihre Weise beeinflusst. In gewisser Weise gehören sie beiden Epochen an. Panamarenko und Alechinsky sind „Klassiker“ der zeitgenössischen Kunst, während Spilliaert und Ensor ihre frühen Vorläufer sind. Bei meiner Künstlerwahl habe ich immer auf die Kombination von Qualität und Intelligenz geachtet. Ein Künstler muss nicht nur ästhetische Schönheit hervorbringen, sondern auch starke Inhalte vermitteln. Nur durch konsequentes Festhalten an dieser Vision kann die Qualität einer Kollektion wachsen. Und indem sie die Lücke zwischen moderner und zeitgenössischer Kunst schließt, kann eine Sammlung auch ein breites Publikum ansprechen.

Founded : 1989

Specialisations

Moderne und zeitgenössische Kunst